Hamsterrad oder Karriereleiter?

Hamsterrad oder Karriereleiter?

Wenn sie weiterlesen, dann triggert bei Ihnen die eine oder andere Metapher. Ist es eher der Begriff „Hamsterrad“ oder ist es das Wort „Karriereleiter“? Oder ist es diese provozierende Kombination? Hamster im Hamsterrad „Laufen wie ein Hamster im Hamsterrad“ ist ein stehender Begriff. Jeder meint damit etwas anderes in einer Fülle von Umständen und Situationsmöglichkeiten. […]

Abschied – Scheiden tut so weh!

Artikel erstellt in Allgemein, Coaching
Abschied – Scheiden tut so weh!

„Du magst wohl keine Abschiede“ so sprach mich vor 20 Jahren ein Seminarkollege beim Abschlussfoto an. Ich war baff, denn er hatte mich eiskalt erwischt: Ich hasste Abschiede! Als angehende Coach hat es mich sehr interessiert und ich habe mich auf eine kultur- und zeitübergreifende Reise zu mir selbst begeben: Welche Emotionen, Gefühle sind da? Seit wann […]

Über kurz oder lang: Beziehungen.

Über kurz oder lang: Beziehungen.

Sie sind wie ein Gummiband, ein Drahtseil, eine Brücke, eine Krücke, wie die Chinesische Mauer, ein seidener Faden, ein Wunsch, Traum, Albtraum oder wie eine Seifenblase… Meta Sprache Linguistisch betrachtet ist das Wort „Beziehung“ eine Nominalisierung. Es wird etwas substantiviert, was an und für sich ein Verhalten, also ein Tun ist. Es muss etwas passieren, […]

Reise oder Urlaub? Das ist hier die Frage.

Reise oder Urlaub? Das ist hier die Frage.

Die beste Bildung erfährt ein gescheiter Mensch auf Reisen (Johann Wolfgang von Goethe, Wilhelm Meisters Lehrjahre). Die Betonung liegt auf „gescheit“. Ich lade Sie ein, mal wieder eine Reise zu machen und auf den Urlaub zu verzichten. Sie revoltieren? – Sehr gut. Lesen Sie bitte weiter! Unterschiede Vielleicht fragen Sie sich, was der Unterschied ist, […]

Wieviel Emotion darf sein?

Artikel erstellt in Allgemein, Coaching
Wieviel Emotion darf sein?

„Wenn ich mir Emotionen „wegcoache“, dann bin ich doch wie eine Maschine oder langweilig – das will ich nicht!“ Lassen Sie mich an einem Beispiel verdeutlichen, wozu Emotionsmanagement gut sein kann… Beispiel aus dem Berufsalltag Eine Filialleiterin eines Kreditinstitutes toleriert im öffentlich zugänglichen Vorraum einen dort regelmäßig nächtigenden Obdachlosen. Sie empfindet es als einen Akt […]